3 Kommentare Neues Kommentar hinzufügen

  1. bluesshoe sagt:

    Hey Mark!
    Respekt, Respekt, einen schönen ersten Podcast hast Du da hingelegt!
    Na, Deine Stimme klingt doch ganz angenehm, das wird doch wohl nicht mit dem Rode Podcaster aufgenommen sein? 😉
    Was Genüsse betrifft liegen wir beide wohl ziemlich auf einer ähnlichen Welle: Guter Kaffee ( Caffee doppio) aus meiner Solis Master Pro, gute Schokolade, sehr guter Single Malt Whisky in Cask Strength, alles Sachen die ich auch sehr gerne geniesse. Ich bin also schon gespannt, was Du so “Leckeres” in Deinen zukünftigen Podcastepisoden bringst.
    Allerdings, täusch Dich nicht was die Regelmäßigkeit betrifft!
    Dieses “jede Woche Sonntags”, wie ich das mache, bringt eine Menge Arbeit mit sich; 30 Minuten Podcast sind ca. 16 – 18 DINA4 – Seiten Text, die erstmal regelmässig jede Woche produziert werden wollen.
    Ich bin schon gespannt wie Du das in die Reihe bekommst, denn bei mir wird’s oft sehr knapp.
    Daumen drücken und viel Spass beim Podcasten sende ich Dir.
    Herzliche Grüße aus Bremen,
    Joachim

  2. Mark sagt:

    Hi Joachim,
    vielen Dank für die aufmunternden Worte. Ja mit Rode Podcaster.
    Bzgl. der Regelmäßigkeit hatte ich es ja bewusst eingeschränkt 😉
    Dieser Podcast war auch aus dem Bauch, wenn ich richtige Themen habe, dann muss ich wohl einiges aufschreiben und recherchieren…

    Naja schaun wir mal

    Viele Grüße

    Mark

  3. bluesshoe sagt:

    Hallo Mark,
    sehr gern geschehen.
    Du bist ja schon im MacLife – Forum ein sympathischer Charakter und diese Sympathie schlägt sich auch auf Deine Stimme aus.
    Mit ein wenig “Training” wird das sicher gut einschlagen.
    Achja, das Thema “aufschreiben und recherchieren”
    Rechne mal mit dem Faktor 1 zu 6:
    30 Minuten textbasierter Podcast benötigt ungefähr 3 Vollstunden Recherche und Schreiberei. Ich habe nun das Glück, das ich mich in jeder Episode auf die Kommentare und Email meiner Zuhörer beziehe und so 1/3 der Zeit schon dadurch gefüllt wird, aber auch jede Email und jeder Kommentar sollte sorgfältig beantwortet werden, denn Missverständnisse entstehen sehr schnell.
    Aber nicht jeder Podcaster scripted seinen Podcast so wie ich das tue. Manche haben die Fähigkeit des gesamten Podcast ganz locker aus dem Ärmel zu schütteln (Neid), aber ich selber bin der Meinung, das je mehr Aussage und Inhalte der Podcast hast, des so dringender ist gutes Scripting erforderlich.
    So, dann wünsch ich Dir weiter ausreichend Podcaster – MAK! 😉
    (Mut, Ausdauer, Kraft)
    Joachim

Kommentare sind geschlossen.