Wie der Eine oder Andere auf Twitter hat verfolgen können, habe ich mir ein Zeiss Planar T* 1,4/50 gegönnt. Es soll mein AF NIKKOR 50 mm 1:1,4D ablösen. Da ich dieses noch nicht verkauft habe, möchte ich einen kleinen Vergleichstest anstellen.

Dieser hat keinen Anspruch auf Vollständigkeit und eine gehörige Portion Subjektivität ist selbst redend auch dabei 😉

Dieser Vergleichstest wird mindestens aus zwei Teilen bestehen, da ich bisher nur mal ein paar Fotos von den Linsen angefertigt habe, aber noch nicht mit.

Vorab erstmal ein paar technische Daten:

Zeiss:

Brennweite 50 mm
Blendenbereich f/1,4 – f/16 (halbe Stufen)
Fokussierbereich 0,45 m – unendlich
Anzahl Elemente /Glieder 7/6
Bildwinkel diag./horiz. 45°/38°
Objektfeld bei kleinster Naheinstellung 24 x 16 cm
Filter-Gewinde M 58 x 0,75
Maße (mit Deckeln) ø 66 mm, Länge 69 mm
Gewicht 350 g

Nikon:

Brennweite 50 mm
Blendenbereich f/1,4 – f/16 (halbe Stufen)
Fokussierbereich 0,45 m – unendlich
Anzahl Elemente /Glieder 7/6
Bildwinkel diag./horiz. 45°/38°
Objektfeld bei kleinster Naheinstellung keine Angabe
Filter-Gewinde M 52
Maße ø 64,5 mm, Länge 42,5 mm
Gewicht 230 g

Nicht an nur den Daten kann man erkennen, dass das Zeiss größer ist, sondern auch auf den Bildern ist es deutlich zu sehen. Insgesamt lässt es sich auch besser anfassen – die so genannte Haptik ist die des Nikkors deutlich überlegen. Allerdings hatte ich bisher bei dem Nikkor nichts vermisst, es ist ja immer so im direkten Vergleich.

Den Bildern kann man auch entnehmen, dass das Zeiss eine nahezu kreisrunde Blende hat. Es sind halt statt 7 eben 9 Lamellen. Da bin ich ja mal auf das Bokeh gespannt.

Das Zeiss ist im übrigen kein Autofokus Objektiv. Hier ist das eigene Auge gefordert. Bei den ersten Tests  muss ich aber sagen, dass das aufgrund des hellen Suchers der D700 kein Problem darstellt.

Als ich das Objektiv das erste mal angesetzt habe, konnte ich zwar fotografieren, hatte aber keine Blendenanzeige im Sucher bzw. auf dem oberen Display. Ein kurzer Blick in die Bedienungsanleitung der D700 und siehe da, man kann die Daten eingeben und auch speichern. Danach wird alles angezeigt. Blendenautomatik ist nicht möglich, da die Blende am Objektiv eingestellt wird. Es gibt keine elektronische Verbindung. Jaja für weniger bezahlt man eben mehr.

Noch ein kleiner Preisvergleich:

Zeiss, gekauft bei Foto-Köster: 528,- Euro (UVP: 549,- Euro)
Nikon, bei Foto-Köster: 271,91 Euro (UVP habe ich nicht gefunden, müsste aber um die 320,- Euro liegen)

So, ich denke, das soll´s erstmal für den ersten Teil gewesen sein.

Um die Bilder in voller Größe sehen zu können, muss man bei Flickr angemeldet sein.