Auch wenn ich gerne die Apple eigenen Programme nutze, gibt es aber eben auch Programme und Apps von Entwicklern, die mich meinen Zielen näher bringen. Durch Lars Bobach und auch den Paperless Pioneers, bin ich sehr motiviert viele Dinge besser zu organisieren und auch zu strukturieren, damit ich Zeit für die andere wichtige Dinge im Leben finde.

U.a. ist für mich auch „Inbox Zero“ ein Thema, damit man beruhigt und ohne Grübeln in den Feierabend und/oder Wochenende gehen kann. Sicher bekommt man nicht alle E-Mails abgearbeitet, aber man kann sie sich anstatt im Posteingang zu behalten einfach auf Wiedervorlage legen, um sie erstmal aus den Augen und Sinn zu bekommen. Und da hilft Spark mit seiner Snooze-Funktion. Hier kann man sich die E-Mails auf später am Tag oder Abend, nächsten Tag, nächste Woche, Wochenende, irgendwann und auch auf ein bestimmtes Datum und Uhrzeit legen. Wobei man sich die „festen“ Vorgaben mit den Zeiten entsprechend voreinstellen kann.

Kürzlich sind zwei gute Funktionen hinzugekommen. Man kann sich einmal einen Termin setzen, wann die E-Mail versandt werden soll und, was ich noch besser finde, vor dem Versand auch hinterlegen, wann man wieder an diese E-Mail erinnert werden soll. Das spart einen Eintrag in Todoist oder Erinnerung.

Spark gibt es für den Mac und iOS-Geräte und gehört wie PDF-Expert zu Readdle. Daher kann man auch gut (PDF-)Anhänge aus Spark heraus auch gut bearbeiten und danach beantworten oder weiterleiten, ohne eine Extra-App öffnen zu müssen.

Die Apps von Readdle und auch iOS11 sind mittlerweile so stark, dass ich fast ohne einen Mac auskommen könnte. Nur beruflich bin ich auf Windows-Programme angewiesen und privat in Sachen Bildbearbeitung. Zu Hause setze ich mich aber nur noch wegen der Bildbearbeitung an den Mac.

Also mal wieder eine klare Empfehlung von mir.