Für die LEICA M8 & M8.2 steht ein Firmwareupdate zum Download auf der LEICA M8 Website unter „UPDATES“ bereit.

NEUE FUNKTION: Erkennung 6-bit Codierung von neuen M Objektiven
Die 6-bit Codierung und die dazugehörigen Korrekturprofile der neuen M Objektive LEICA SUMMILUX-M 1.4/21mm ASPH., LEICA SUMMILUX-M 1.4/24mm ASPH. und LEICA ELMAR-M 3.8/24mm ASPH. wurden integriert. Hinweis: Das Profil des LEICA NOCTILUX-M 0.95/50mm ASPH. wird zu einem späteren Zeitpunkt rechtzeitig vor der Erstauslieferung in einem weiteren Firmwareupdate zur Verfügung gestellt.

“BUG FIXES“ (Fehlerbehebungen):
a.) Bei der LEICA M8.2 konnte es bei eingestelltem „Diskret-Modus“ in der Einzelbildstellung zu einer „schwarzen“ Aufnahme kommen, wenn der Auslöser nicht vollständig freigegeben und dann wieder durchgedrückt wurde. (Galt nicht für die LEICA M8).
b.) In der Einstellung „AUTO-ISO“ in Verbindung mit brennweitenabhängiger Steuerung der längsten Belichtungszeit wird erst bei Erreichen der Belichtungszeit entsprechend „1/Brennweite“ auf die höhere ISO-Empfindlichkeit umgeschaltet. (bisher 1/Brennweite + Lichtwert).
c.) Korrektur der Anzeige der Bildnummerierung.
d.) Korrekte Anzeige der schnellsten Blitzsynchronzeit im Menü (1/180s bei M8 Upgrade und M8.2, 1/250s bei M8).

Zum Download