Wie ich im vorherigen Beitrag erwähnt habe, habe ich mir eine Nex 6 gekauft. Ich konnte zwar noch nicht richtig auf Fototour zwecks testen gehen, aber einen kleinen Erfahrungsbericht will ich trotzdem loswerden.

Ich habe im Prinzip erstmal so ein paar Testfotos in der Wohnung und vom Balkon nach draußen gemacht, um mich auch mit der Kamera vertraut zu machen. Da ich nicht nur mit Festbrennweiten arbeiten möchte habe ich mir günstig das Kit-Objektiv SEL 1650 geholt. Wie aus der Bezeichnung ersichtlich handelt es sich um ein 16-50mm Objektiv, was zwar nicht überragend getestet wurde und auch in der Foren gibt´s da entsprechende Meinungen dazu, aber es ist sehr kompakt und für nicht so wichtige Schnappschüsse ok.

Nun habe ich mit der Kombination am Wochenende bei meinem Geburtstag Fotos gemacht, was aber eher Schnappschüsse waren.

Nach dem Abend und der Sichtung der Bilder kam die Ernüchterung.

Aber ich fange mal mit den Pros an.

– sie ist sehr kompakt, aber gut bedienbar seitens der Bedienelemente
– elektronischer Sucher
– gute Haptik

Das war´s denn aber auch. Nun zu den Kontras.

– Bedienkonzept eher eine Katastrophe
– das SEL 1650 ist echt eine Gurke. Wenn da nicht die interne Korrektur bei den JPEGs Hand anlegt, dann verzeichnet das Teil ohne Ende. Die RAWs muss Lightroom richten
– das SEL 16f28 ist zwar von der Verzeichnung mit Abstand besser, aber nicht viel schärfer
– die Bilder haben m.E. zu sehr gerauscht. Kann aber sein, weil ich nur mit dem internen Blitz gearbeitet habe, dass ich aber auch die Einstellungen nicht optimal getroffen habe
– Der AF ist nicht schnell und auch nicht treffsicher, wenn es etwas dämmerig ist.
– keine PictBridge-Unterstützung

Also wenn ich das o.g. mit den Erinnerungen der Olympus OM-D vergleich, dann war diese zwar unförmiger, was das Jackentaschenformat anging und auch das verspielte Menü, aber in der Summe deutlich besser, als die Nex 6.

– der AF war treffsicher und sauschnell
– Touchdisplay
– im Brennweitenbereich den ich favorisiere besser (Kit-Objektiv 12-50mm und 12mm Festbrennweite)

So was passiert jetzt? Nun, da ich ja Gott sei Dank das Geraffel gebraucht gekauft habe, wird es wieder verkauft und es wird auf eine Olympus herausführen. Wahrscheinlich erstmal eine gebrauchte OM-D (wieder) und vielleicht wird es dann ja doch die neue PEN E-P5.

Was ich aber nicht versäumen möchte zu erwähnen. Es ist natürlich ein absolut subjektiver Eindruck, den ich hier wiedergegeben habe und eigentlich habe ich der Nex wenig Chancen gegeben